Das Für und Wider Feuerwerk  

  RSS

Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 746
28.12.2018 23:17  

Hallo ihr Lieben,

wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und wieder kommt die Diskussion auf, wie "rutscht" man am besten hinein.

Wenn es nach der Deutschen Umwelthilfe (DHU) geht, dann ohne Feuerwerke in diversen Stadtzonen.

Laut eines Berichtes, den ich im Handelsblatt gelesen habe, argumentiert die Umweltorganisation, dass in den wenigen Stunden der Silvesternacht 5000 Tonnen Feinstaub freigesetzt wird, was etwa 17% der jährlich entstehenden Feinstaubmenge im Strassenverkehr entspricht.

Derweil ist meine komplette Timeline voll damit, wie Feuerwerk Befürworter und Gegner sich gegenseitig missionieren wollen und jeweils dem Anderen den gesunden Menschenverstand absprechen.

Deshalb wollte ich wissen, wie ihr dazu steht? Was ihr von der Forderung haltet? Und welche alternativen Ideen ihr habt? 

Die Forderung des DUH, Feuerwerke außerhalb der Stadt zu verlagern, halte ich persönlich für sinnlos. Denn all die negativen Aspekte, die man der jährlichen Tradition zuspricht, sind durch das Verschieben auf einen anderen Standort, nicht aufgehoben.

Verletzungsgefahr, Krach und Dreck ist an Randbezirken genauso gegeben, wie es im Stadtzentrum der Fall wäre. Außerdem könnte die Reinigung aufwändiger, ggf. zeitintensiv werden und somit kostspieliger.

Zudem käme, meiner Meinung nach, auch noch die Waldbrandgefahr hinzu. 

Da ich seit '95 in Berlin lebe und hier gerne groß gefeiert wird, kann ich mich an viele schreckliche Silvesterabende erinnern. 

Ich persönlich, würde die Hauptstraße in Schöneberg, den Abschnitt zwischen Innsbrucker Platz und Bülowstraße als No Go Area beschreiben, zumal ich lange da gewohnt habe und weiß, wovon ich spreche. Da wird man gerne von den Balkons heraus mit Böllern beworfen und mir würde in meinen Teenager Jahren auch ein gezündeter Böller in die Manteltasche gesteckt, welche dann unweit meines Beines Explodiert ist. Hab den Mantel, Gott sei Dank, noch rechtzeitig ausziehen können. 

Ich liebe Pyroshows, vor allem, wenn es als Kunstform praktiziert wird. Der Sinn von Böllern, die nur lärmen und Krach verursachen, erschließt sich mich aber nicht. Muss dazu sagen, dass ich 'ne Weile in einem Land gelebt habe, welches zu jener Zeit im Bürgerkrieg war. Lärm und Explosionen sind nicht schön.

Menschen trennen sich ungern von liebgewonnenen Traditionen, deswegen wird es sicher lange dauern, bis man ein Bewusstsein für Umweltaspekte verankern kann.

Vielleicht ist es auch so ein Prähistorisches "Ich mach' Feuer"/Macht Ding, was die Menschen nicht aufgeben wollen.

Ich persönlich, würde auch ungern auf Feuerwerk verzichten wollen. Doch wäre es nicht sinnvoller, sich in Gemeinden zusammen zu schließen und das Geld, was man bereit wäre für Feuerwerk auszugeben, in eine gemeinsame Kasse zu geben. Damit könnte ein professioneller Pyrotechniker (w), eine wirklich unvergessliche und tolle Show auf die Beine stellen und man hätte sogar die Hände frei, um schöne Bilder zu machen. Und es gäbe weniger Verletzungen durch leichtsinnig Handhabung mit Sprengkörpern. 

Zudem wäre der ganze Müll nicht über Wochen überall in der Stadt verteilt.

Das Thema wurde am vor 3 Monaten  3 times von Tamriko bearbeitet

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


Susanne zugestimmt
AntwortenZitat
SmartphoneGuru
(@smartphoneguru)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 555
29.12.2018 08:21  

Na ja, ich denke das größte Argument gegen Silvesterfeuerwerk ist das folgende, welches Du ja bereits genannt hast - nur dass ich gestern noch eine leicht geringere Zahl gelesen habe:

Innerhalb einer halben Stunde werden in Deutschland 15.5% des gesamten jährlichen Feinstaubausstoßes produziert.

Man könnte also zynisch sagen, dass wer Raketen zündet nicht nur mittelbar, sondern direkt anderen Schaden zufügt, sondern obendrein aus meiner Sicht auch sein Recht darauf verwirkt, gegen die Verstöße durch VW, BMW und Co. den Mund auf zu machen. Schließlich ist man damit an mehr als 1/7 des jährlichen Gesamtausstoßes direkt beteiligt. 

Dieser Post wurde am vor 3 Monaten  3 times von SmartphoneGuru bearbeitet

PHONE: HTC U12+ (imedugl) - Android 8.0.0 - HTC Sense 10 - 1.53.401.5
WATCH: Fossil Sport - Android 8.1.0 - Wear OS 2.6
TABLET: Huawei MediaPad M5 10.8 Pro - Android 9 - EMUI 9.0 - 9.0.1.131(C432) BETA
------------------------------------------------------------------------------------------------
† Desire, Sensation, One X, One (m7), One M8, One M9, 10, U11, U Play | HTC Flyer, Huawei MediaPad M2 10.1 Premium | Motorola Moto 360 (2nd Gen.) †


Susanne und Bendetta zugestimmt
AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 746
29.12.2018 09:46  

@smartphoneguru die Zahlen, hatte ich wie gesagt, den Handelsblatt Artikel entnommen. Das die Prozentual etwas geringer ist, als dort und von mir angegeben, ist erfreulich. Wobei die 1,5% Unterschied die Kuh nun auch nicht mehr Fett machen.

Wie wirst du Silvester und Neujahr feiern?

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


Susanne und SmartphoneGuru zugestimmt
AntwortenZitat
Tcheik
(@tcheik)
Beigetreten: vor 4 Monaten 
Beiträge: 40
29.12.2018 10:27  

Ehrlich gesagt ich könnte auf die Feuerwerk verzichten, abgesehen von der Umwelt Aspekte diese werden einfach wild angezündet und machen nur viel Krach und hinterlassen viel Müll.

Noch dazu jedes Jahr sind unser kleinen Katzen richtig gestresst, bin gespannt wie meine Tochter dieses Jahr verhält letztes Jahr war sie 5 Monate alt und sie schlief weiter dieses Jahr wir spannend.

Die Idee mit der professionellen Show finde ich sehr gut und meiner Meinung die beste Alternative so verhindert man auch das Leute wie jedes Jahr versuchen ihre eigene Böller zu basteln

Gruß
Chakib

Aktuell: HTC U12+ TranslucentBlue


Susanne zugestimmt
AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 746
29.12.2018 11:19  
Veröffentlicht von: Tcheik

Ehrlich gesagt ich könnte auf die Feuerwerk verzichten, abgesehen von der Umwelt Aspekte diese werden einfach wild angezündet und machen nur viel Krach und hinterlassen viel Müll.

Noch dazu jedes Jahr sind unser kleinen Katzen richtig gestresst, bin gespannt wie meine Tochter dieses Jahr verhält letztes Jahr war sie 5 Monate alt und sie schlief weiter dieses Jahr wir spannend.

Die Idee mit der professionellen Show finde ich sehr gut und meiner Meinung die beste Alternative so verhindert man auch das Leute wie jedes Jahr versuchen ihre eigene Böller zu basteln

Vor einigen Jahren hat der Mann einer Freundin über 850€ für Feuerwerk ausgegeben und ich dachte mir tatsächlich, dass man damit sicher eine Pyroshow hätte in Auftrag geben können. Das ist so fernab der Realität und ich kenne viele Personen, die jährlich dreistellige Beträge in die Luft gehen lassen. Man könnte damit so viel schönes aber auch gutes machen. Aber wenn sich all die Leute zusammen tun würden, die gerne dafür Geld ausgeben, zusammen tun und man durch eine professionelle Show allen was Gutes tun kann, soll man gerne dafür Geld ausgeben können.

Zumal man dann die Stadtreinugung, damit mitzufinanzieren hätte.

Mehr als Wunderkerzen gehören nicht in die Hände von Amateuren, zumal wenn diese bereits alkoholisiert sind.

Zudem würde man damit auch vermeiden, dass schon Tage zuvor und auch Tage später noch wie verrückt geballert werden würde. Oder das sich "Fans" damit eindecken um dann in Stadien Gefahrensituation auslösen. 

Dieser Post wurde am vor 3 Monaten  von Tamriko bearbeitet

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


Susanne, Bendetta und Tcheik zugestimmt
AntwortenZitat
Bendetta
(@bendetta)
Moderator
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 107
30.12.2018 11:51  

Also ich habe selbst in Teenager alter, mit einem Freund, an Silvester mit Raketen und Böllern gefeiert.
Wobei mich damals hauptsächlich die Raketen und Batterien interessiert haben.
Auf einmal "Bumm" habe ich weniger Lust. Da möchte ich eher was für's Auge haben.

Besonders nervig empfinde ich die Leute, die schon Tage vorher böllern. Da Frage ich mich, ob dir auch in anderen lebenslangen regelmäßig zu früh dran sind.

Prinzipiell empfinde ich die Idee, mit einem großen Feuerwerk vom Profi pro Stadt gut. Es ist dann was kontrolliertes und sicheres. Keine gekauften Sachen aus Polen und Co. die um einiges gefährlicher sind.

Für die Leute die darüber meckern kann ich nur sagen: Schaut nach Australien und Co. Dort wird das so praktiziert und die Menschen leben dennoch und haben viel Freude.

Wünsche euch allen dennoch einen guten Rutsch und kommt gut ins neue Jahr, ob nun mit oder ohne eigenen Feuerwerk.


Susanne und Tamriko zugestimmt
AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 746
30.12.2018 12:01  

@Bendetta ... Hmmm ich dachte "15 Minuten vor der Zeit, ist des Deutschen Pünktlichkeit."

Ich bin meistens sogar ne halbe Stunde zu früh da. Oder hast du es anders gemeint? 

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


Susanne zugestimmt
AntwortenZitat
Bendetta
(@bendetta)
Moderator
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 107
30.12.2018 12:04  

Ganz anders liebe @Tamriko . 😉


Susanne zugestimmt
AntwortenZitat
Wilfried Snieders
(@wsnieders)
Beigetreten: vor 3 Monaten 
Beiträge: 25
31.12.2018 16:33  

Seit ein paar Jahren kaufe ich keinerlei Feuerwerk zu Silvester. Es wird soviel abgefeuert und da kann ich mir doch besser das der anderen Leute anschauen, statt selbst damit zu hantieren. So hat man auch die Hände frei für's Bier o. Ä.

Die Böller, welche einfach nur knallen, sind eigentlich sinnlos, da diese sonst nur Müll hinterlassen. Raketen und Batterien hinterlassen zwar auch Müll, sind aber schön anzusehen. Bei Raketen gibt es dazu noch den Nachteil, das bspw. die Holzstäbe doch etwas größer sind und beim Herunterfallen andere Menschen verletzen können. Dazu kommt bei allen Varianten die generelle Verletzungsgefahr durch Produktfehler, falsche Handhabung, Wettereinflüsse und Dummheit/Vorsatz.

Die Feinstaubbelastung ist auch nicht zu verachten und auf jeden Fall zu reduzieren. Die Idee mit den (freiwillig) gemeinsam finanzierten Feuerwerken finde ich grundsätzlich gut, aber die Umsetzung ist schwierig. Sicherlich würden viele kein Geld dafür bezahlen, auch wenn diese selbst Hunderte von Euros für Feuerwerk auf den Tischen legen würden. Zudem bräuchte man wirklich sehr viele Pyrotechniker (die dann auch noch alle arbeiten müssten), um quasi alle zu erreichen. Ist ja nicht so, dass kleine Ortschaften oder Dörfer an Silvester verlassen sind. Viele feiern mit Freunden, der Familie oder Nachbarn daheim - und da fängt das Problem dann mit den professionellen Feuerwerken an.

Die verfügbaren Mengen reduzieren oder die Abgabe ein bisschen zu regulieren ist sicherlich auch nicht sinnvoll - zumal hier in der Grenzregion man auch eben schnell "rüber" fahren kann. Wobei die Niederländer eher hierher kommen und die Läden quasi überfallen.

Ich jedenfalls kaufe kein Feuerwerk mehr und genieße den Jahreswechsel mit meiner Clique, ein bisschen Alkohol und Knabberkram - und manche von denen haben sicherlich auch noch etwas Feuerwerk dabei für später.

In dem Sinne wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!  🍻  🥂 

Dieser Post wurde am vor 3 Monaten  von Wilfried Snieders bearbeitet

Meine HTC-Timeline:
2010-2014 HTC Desire HD
2014-2017 HTC One M8
seit 2017 HTC U11


Susanne und Tamriko zugestimmt
AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 746
31.12.2018 17:20  

Heute habe ich entgegen meiner Vorsätze doch Feuerwerk gekauft, da mein Sohn diese hat haben wollen. 

Ich fühle mich auch arg schlecht dabei, aber es war doch noch etwas Gruppenzwang dabei. 

Zu meiner Verteidigung, ich bin nicht davon ausgegangen, dass es dieses Silvester bei mir ist. Mit Kindern im Vorpubertätsalter ist alles etwas anders, als man sich eigentlich vornimmt. 🤦🏻‍♀️

Ich gelobe mich kommendes Jahr zu bessern. 🙇🏻‍♀️

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


Susanne zugestimmt
AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 746
14.01.2019 20:49  

Achja ganz vergessen zu posten. 

In meinem Kiez hat es mit dem Feuerwerke selber zünden wohl echt gut funktioniert.

IMAG2497

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


AntwortenZitat
Share: