Standard Apps auf HTC Smartphones: Android Messages statt HTC Nachrichten, um RCS-Messaging zu unterstützen!?  

  RSS

SmartphoneGuru
(@smartphoneguru)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 555
08.01.2019 10:56  

Seien wir ehrlich, Textnachrichten sind wie ein chronistischer Schmerz im Rücken. Sie unterstützen keine Lesebestätigungen, Group Messaging-Funktionen oder die animierten Sticker, die deine Freunde in Anwendungen wie Facebook Messenger, WhatsApp und WeChat teilen. Sie hängen von einer Mobilfunkverbindung ab - wenn Ihr roamt oder kein Signal haben, können Ihr keine Textnachrichten senden oder empfangen - und sie sind ärgerlicherweise auf 160 Zeichen Länge begrenzt. Trotz all dieser Einschränkungen und Vorhersagen über seinen Untergang bleiben Textnachrichten, auch bekannt als SMS (Short Message Service), unglaublich beliebt.


Vorab eine kurze Erläuterung, auf welcher Basis meine Anregung beruht, damit alle die dies lesen entsprechend abgeholt sind.

Was ist RCS?

Rich Communications Services (RCS) ist das Protokoll, das SMS ersetzen wird. Das Protokoll begann sehr langsam: Es wurde 2007 von einer Gruppe von Industriepromotoren gegründet und 2008 unter die Fittiche der GSM Association gestellt, aber die Beteiligung der Carrier und andere Faktoren hinderten es fast ein Jahrzehnt lang daran, echten Dampf zu erzeugen.

Lasst mich dennoch klar stellen, dass Chat keine weitere Android-basierte Messaging-App ist; es ist der benutzerfreundliche Name für das RCS-Protokoll. Allerdings wird der Chat zunächst nur in zwei Apps verfügbar sein: Android Messages und Samsung Messages. Dies mag zwar etwas eingeschränkt erscheinen, aber die Mehrheit der Smartphone-Hersteller versenden ihre Geräte  inzwischen mit der Standard-Messaging-App von Android.

Es gibt viele bewegliche Figuren, die notwendig sind, damit der Chat tatsächlich funktioniert. Zuerst muss Euer Netzbetreiber das Protokoll unterstützen. Ihr benötigt außerdem ein Gerät und eine entsprechende Messaging-App, die Chat unterstützt. Schließlich muss Euer Empfänger auch über Chat verfügen; andernfalls werden die Chatnachrichten auf SMS zurückgesetzt.

Damit zu meiner Frage/Anregung: Wird HTC Chat/RCS unterstützen?

Macht es nicht Sinn, die ohnehin durchaus in die Jahre gekommene HTC Nachrichten App in diesem Zusammenhang in Rente zu schicken, um HTC Smartphones standardmäßig mit der Android Messages App auszustatten, die das RCS Protokoll bereits nativ unterstützt, um sich hier entsprechend für eine solche Zukunftstechnologie aufzustellen?! Wäre dies etwas, das Ihr als Markt in Form einer Anregung hinsichtlich der Ausgestaltung der Software, bzw. der vorinstallierten Apps, mit einbringen könnt / dürft @fabnapp @sarah-htc ?! Und wie sehen das andere Nutzer hier; gibt es weitere HTC Freunde und Fans, die einen solchen Schritt unterstützen/gutheißen würden!?

 

 

Und nun für Interessierte noch eine kurze Geschichte zur entwicklung der Textnachrichten.,


Textnachrichten: Eine kurze Geschichte

Die Erfindung des Text-Messaging geht auf das iPhone, BlackBerry und den Palm Pilot zurück. SMS wurde 1982 erstmals für das Global System for Mobile Communications (GSM) vorgeschlagen, eine Mobilfunknorm der zweiten Generation, die vom European Telecommunications Standards Institute (ETSI) entwickelt wurde.

Die Idee war zumindest zunächst, Texte über die Signalanlagen zu übertragen, die den Telefonverkehr kontrollierten. Die ETSI-Ingenieure entwickelten ein Framework, das sowohl klein genug war, um in die bestehenden Signalwege zu passen - 128 Bytes, später auf 160 Siebenbit-Zeichen verbessert - als auch modular genug, um Carrier-Management-Funktionen wie Echtzeit-Abrechnung, Nachrichtenumlenkung, d.h. Weiterleiten von Nachrichten an einen anderen als den vom Benutzer angegebenen Empfänger, und Nachrichtenblockierung zu unterstützen.

Nach fast einem Jahrzehnt des Bastelns setzte SMS im Dezember 1992 kommerziell ein - ein Meilenstein, den Neil Papworth, ein Ingenieur, mit dem er dem Vodafone-Kunden Richard Jarvis "Frohe Weihnachten" schrieb. In den folgenden Jahren stiegen Handyhersteller wie Nokia und Carrier wie Fleet Call (heute Nextel) und BT Cellnet (heute O2 UK) in den Messagingzug ein und förderten die Akzeptanz. Und bis 2010, fast 20 Jahre nach der ersten SMS, tauschten die Mobilfunkteilnehmer 6,1 Billionen Nachrichten aus.

Trotz des explosionsartigen Wachstums von SMS hat es sich nicht allzu sehr von den Systemen der frühen 90er Jahre weiterentwickelt. Auch wenn sich die Formfaktoren des Telefons änderten und Apples iPhone das moderne Touchscreen-Smartphone populär machte, blieb SMS unverändert - bis hin zur 160-stelligen Grenze, die bei seiner Einführung festgelegt wurde. RCS verspricht, all das zu ändern.

Im Jahr 2018 kündigte Google an, dass es mit allen großen Mobilfunkanbietern der Welt zusammenarbeitet, um das RCS-Protokoll zu übernehmen. Das Ergebnis ist Chat, ein Protokoll, das auf dem RCS Universal Profile basiert und SMS ersetzt.

"Wir nennen es gerne die nächste Entwicklung von SMS",

sagte Andy Shirey, Senior Product Manager bei Open Market, gegenüber Digital Trends.

"Es ist reichhaltigerer Messaging-Content mit Funktionen wie Lesebestätigungen, die sich hervorragend nutzen lassen."

Welche Features sollten wir also im Chat erwarten? Nun, es wird ähnlich wie iMessage und andere Messaging-Anwendungen aussehen. Es ist ein interaktiveres Protokoll, mit dem Ihr Gruppen-Chats starten, Video- und Audiomitteilungen und hochauflösende Bilder senden könnt. Ihr könnt auch Lesebestätigungen empfangen und sogar sehen, wann jemand auf Eure Nachricht in Echtzeit antwortet.


Technische Merkmale und Funktionen von RCS-e:

  • Möglichkeiten der Erreichbarkeit
  • erweiterte Telefonie (klassische mobile Sprachtelefonie mit gleichzeitiger IP-basierter Videoübertragung, Instant Messaging oder Übertragung von Dateien)
  • Textnachrichten mit einem oder mehreren Teilnehmern
  • Austausch von Bild- und Videodateien (auch während eines Telefonats oder mit verzögerter Auslieferung, wenn der Empfänger nicht erreichbar ist) und Kontaktinformationen (VCARDs)
  • Ortung des Kontakts (nach Erlaubnis des zu Ortenden)
  • SMS
  • MMS
  • einfache Anpassung der Benutzeroberfläche, beispielsweise durch Hersteller oder Anbieter
  • unterstützte Audio-Codecs: AMR-NB, AMR-WB, G.711 a-law, G.711 u-law, Speex, iLBC
  • unterstützte Video-Codecs: H.263, H.264, WebM

Zur Markteinführung sollen nach Herstellerangaben folgende Funktionen verfügbar sein:

  • Chat
  • Dateiübertragung
  • Videotelefonie

Auf Netzwerkebene setzt RCS-e auf folgenden Protokollen auf:

  • SIP(S)
  • (S)RTP
  • MSRP(S)
  • HTTP(S)
Das Thema wurde am vor 2 Monaten  5 times von SmartphoneGuru bearbeitet
Das Thema wurde am vor 2 Monaten  4 times von Susanne bearbeitet

PHONE: HTC U12+ (imedugl) - Android 8.0.0 - HTC Sense 10 - 1.53.401.5
WATCH: Fossil Sport - Android 8.1.0 - Wear OS 2.6
TABLET: Huawei MediaPad M5 10.8 Pro - Android 9 - EMUI 9.0 - 9.0.1.131(C432) BETA
------------------------------------------------------------------------------------------------
† Desire, Sensation, One X, One (m7), One M8, One M9, 10, U11, U Play | HTC Flyer, Huawei MediaPad M2 10.1 Premium | Motorola Moto 360 (2nd Gen.) †


Susanne zugestimmt
AntwortenZitat
Serhat
(@serhat)
Estimable Member
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 156
08.01.2019 11:05  

Wenn ich ehrlich bin ist es mir egal. Die SMS ist für mich gestorben. Das einzige was ich an SMS bekomme sind Mailbox Nachrichten und diese werden ignoriert.  😉 

Für mich wäre es wichtiger HTC Alben und Musik Apps wiederzubeleben.


Susanne zugestimmt
AntwortenZitat
SmartphoneGuru
(@smartphoneguru)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 555
08.01.2019 11:27  

Aber Du erhältst WhatsApp, Telegram und sonstige Nachrichten. Und genau all solche Dienste will das Protokoll ja vereinheitlichen, miteinander verbinden, um mit nur einer App eine Art Hub zu schaffen. Das kann auch jede andere RCS unterstützende App sein. Aber aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist bisher - neben Samsung Messages - nur Android Messages bereits darauf ausgelegt.

So benötige ich auf meinem dienstlichen iPhone, auch wenn ich sonst nicht sonderlich mag nur die iMessage App, in der ich alle Chats aus allen Anwendunge aggregiert in einer Liste bekomme. 

Da RCS genau das bewerkstelligen kann, und obendrein unabhängig vom Betriebssystem ist, kann Android Messages zu diesem Hub heranwachsen, ohne dass ich all die anderen Apps zusätzlich benötige. Und genau diesen Gedanken finde ich gut und richtig. Daher das Thema hier. 

Dieser Post wurde am vor 2 Monaten  2 times von SmartphoneGuru bearbeitet

PHONE: HTC U12+ (imedugl) - Android 8.0.0 - HTC Sense 10 - 1.53.401.5
WATCH: Fossil Sport - Android 8.1.0 - Wear OS 2.6
TABLET: Huawei MediaPad M5 10.8 Pro - Android 9 - EMUI 9.0 - 9.0.1.131(C432) BETA
------------------------------------------------------------------------------------------------
† Desire, Sensation, One X, One (m7), One M8, One M9, 10, U11, U Play | HTC Flyer, Huawei MediaPad M2 10.1 Premium | Motorola Moto 360 (2nd Gen.) †


Susanne zugestimmt
AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 746
08.01.2019 11:32  

SMS. Bekomme ich nur noch von meinem Sohn weil es ein prepaid Handy hat und kein Datenpaket. 

Am liebsten nutze ich Telegram, da dort auch die interessantesten Kontakte sind. WhatsApp habe ich größtenteils a geschworen erst mit einer 5-6 jährigen Abstinenz und jetzt hab' ich die App zwar wieder aber nur weil meinen lieben Georgier alle kein Telegram nutzen bzw WhatsApp noch bevorzugen, weil ich ab und an noch ein Videocall wünschen. 

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


Susanne zugestimmt
AntwortenZitat
SmartphoneGuru
(@smartphoneguru)
HTC Hero
Beigetreten: vor 5 Monaten 
Beiträge: 555
08.01.2019 11:46  
Veröffentlicht von: Tamriko

SMS. Bekomme ich nur noch von meinem Sohn weil es ein prepaid Handy hat und kein Datenpaket. 

Am liebsten nutze ich Telegram, da dort auch die interessantesten Kontakte sind. WhatsApp habe ich größtenteils a geschworen erst mit einer 5-6 jährigen Abstinenz und jetzt hab' ich die App zwar wieder aber nur weil meinen lieben Georgier alle kein Telegram nutzen bzw WhatsApp noch bevorzugen, weil ich ab und an noch ein Videocall wünschen. 

Ich denke, dass das SMS Protokoll auch noch eine ganze Weile weiterleben wird. Allerdings sind bei mir die Chats aktuell auf alle möglichen Apps verteilt

  • Android Messages
  • Threema (dientlich)
  • Telegram
  • WhatsApp (wird weniger)
  • Hangouts

Es wäre ein Traum, wenn ich eine App hätte, die sich da meinethalber Messages, oder wie auch immer nennt, und dort auf wirklich alle Konversationen zugreifen könnte. Denn - uns so ehrlich muss man meiner Meinung nach sein - das hat Apple mit iMesaage schon vor jahren hingbekommen. Auch wenn sie ihr eigenes Protokoll und Deals für den Zugriff auf die APIs anderer Messenger nutzen, anstatt des plattformunabhängigen RCS Protokolls.

Daher wäre dies ein logischer Schritt, zumal die Updates durch Google kämen, und HTC als solches keinerlei Aufwände mit der App-Pflege mehr hätte.

 

Edit "Nice to know": Die Einbindung von RCS in Android-Smartphones erfolgte schon ab Version 2.3 und in iOS ab Version 4.3, derzeit über eine App. Ab 2012 fingen erste Smartphone Hersteller (Samsung, HTC, etc.) an, Android-Smartphones mit integrierter RCS-Funktionalität auszuliefern. Mittlerweile, nicht zuletzt durch die Akquisition der RCS SAAS Plattform Jibe Mobile durch Google und der parallelen Ankündigung seitens der GSMA, ein "Universal Profile" für RCS zu schaffen, soll die Technik fest in die mobilen Betriebssysteme integriert werden.

Dieser Post wurde am vor 2 Monaten  3 times von SmartphoneGuru bearbeitet

PHONE: HTC U12+ (imedugl) - Android 8.0.0 - HTC Sense 10 - 1.53.401.5
WATCH: Fossil Sport - Android 8.1.0 - Wear OS 2.6
TABLET: Huawei MediaPad M5 10.8 Pro - Android 9 - EMUI 9.0 - 9.0.1.131(C432) BETA
------------------------------------------------------------------------------------------------
† Desire, Sensation, One X, One (m7), One M8, One M9, 10, U11, U Play | HTC Flyer, Huawei MediaPad M2 10.1 Premium | Motorola Moto 360 (2nd Gen.) †


Susanne und Tamriko zugestimmt
AntwortenZitat
Share: