Diskussion: Urheberrechtsreform der EU, oder Pro und Contra zu Uploadfiltern  

Seite 2 / 3 Vor Weiter
  RSS

Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 879
13.03.2019 09:00  

Sowas hat meine Mutter immer wieder. Sie stellt ja immer Videos auf Facebook von den Konzerten die wir veranstalten. Ab und an wir dann ein Video gesperrt, weil die der Meinung sind das irgendeine Puccini Arie von Warner Brothers Music geschützt ist weil eine Asiatische Opersängerin es mal interpretiert hat die bei denen unter Vertrag ist. 

Meine Freundin, die es auf den Videos singt ist aber weder die besagte Asiatin noch bei Warner Brothers unter Vertrag. Die Videos sind von meiner Mutter, ihren Mann oder mir aufgenommen und meine Mutter hat die ausdrücklich Befugnis es da online zu stellen auch von der Sängerin. 

Und das wird bestimmt dann noch schlimmer werden. 

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 879
19.03.2019 14:01  

Habe mir vorhin das angeguckt und finde es wirklich arg interessant.

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


AntwortenZitat
Basti
(@basti)
Admin
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 251
19.03.2019 16:47  

Ah sehr cool, das Video kannte ich noch nicht. Danke dir! 🙂


Tamriko zugestimmt
AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 879
21.03.2019 07:18  

Der Tweet hat wohl auch schon alle amüsiert aber dennoch wollte ich es teilen, damit es nicht verloren geht. So ein Zeugnis des Geschichte muss doch archiviert werden. 

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


Basti und HTC-Mike zugestimmt
AntwortenZitat
Basti
(@basti)
Admin
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 251
21.03.2019 08:02  

Aber sowas von ...

Mir ist unbegreiflich, wie man sich die Arbeit machen kann, sogar einen Pfeil auf das Bild zu basteln, statt einfach mal auf den "Filter"-Button zu klicken und zu sehen, dass es doch gar kein Filter ist. Also wie man sich so verhalten kann ... unfassbar ...


AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 879
21.03.2019 08:35  

Ich finde es zudem unbegreiflich, dass die dazu nicht mehr Stellung beziehen. Würden ja schon zwei drei mal auf ihren Fehler hingewiesen

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


AntwortenZitat
Basti
(@basti)
Admin
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 251
21.03.2019 09:24  

Naja, würdest du da noch mal antworten? Ich glaube ich würde mich dermaßen schämen, dass ich noch eher einfach den Account löschen würde 😀


AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 879
21.03.2019 16:23  

Also langsam wird's lächerlich

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 879
23.03.2019 22:03  

Es gibt Sogar eine Steigerung von lächerlich.... Bin schon leicht beeindruckt. 

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


AntwortenZitat
Basti
(@basti)
Admin
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 251
25.03.2019 10:09  

Schon erschreckend, wie sich da geäußert wird ...

Zu dem Thema Artikel 13 vs. 17: scheinbar ist das ein ganz normaler Vorgang vor der Abstimmung. Letztlich wird hier nur bereinigt, sprich vorher hat man Artikel 9a,b,c, daraus wird dann Artikel 9,10 und 11. Entsprechend ändern sich die Zahlen.

Ach ja, wer noch auf sein Geld wartet:

https://sogenannte-ngo.de/

🤣 🤣  🤣 


AntwortenZitat
SmartphoneGuru
(@smartphoneguru)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 564
26.03.2019 12:23  

Nun ist es also amtlich. Die Reform kommt in eben jener Ausgestaltung, die schon in der Vorlage des EU Parlamentes stand. Mit 348 zu 274 Stimmen hat das EU parlament soeben die Reform beschlossen.

Ein bitterer Tag, denn obschon das Ziel gut und richtig war, ist die Umsetzung technisch aktuell für viele nicht realisierbar. Auch für mich und meinen Blog gilt eben jenes. Ich werde mir bis Samstag Zeit geben, und dann entscheiden. Eventuell gibt es Ende dieser Woche den letzten Beitrag dort - ein herzliches Dankeschön an alle Leser und Follower, und ein abschließendes auf Wiedersehen... das Ganze stimmt mich schon ein wenig traurig, da mir der Blog viel bedeutet, und sich im vergangenen Jahr besser und besser entwickelt hat. Aber als One-Man-Show sind die Vorgaben der Reform für mich schlicht nicht mehr umsetzbar.

Dieser Post wurde am vor 4 Monaten  von SmartphoneGuru bearbeitet

PHONE: HTC U12+ (imedugl) - Android 8.0.0 - HTC Sense 10 - 1.53.401.5
WATCH: Fossil Sport - Android 8.1.0 - Wear OS 2.6
TABLET: Huawei MediaPad M5 10.8 Pro - Android 9 - EMUI 9.0 - CMR-AL19 9.0.1.182(C432E3R1P3)
------------------------------------------------------------------------------------------------
† Legend, Desire, Sensation, One X, One (m7), One M8, One M9, 10, U11, U Play | HTC Flyer, Huawei MediaPad M2 10.1 Premium | Motorola Moto 360 (2nd Gen.) †


AntwortenZitat
Basti
(@basti)
Admin
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 251
26.03.2019 12:38  

Na, so schnell würde ich nicht aufgeben. Letztlich dauert es ja immer lange, bis sowas tatsächlich in die Tat umgesetzt wird. Ich bin mal gespannt, was bis dahin so alles passiert, denn ich bleibe dabei, in der jetzigen Form ist das Ganze nicht umsetzbar. Und das werden die lieben Politiker auch früher oder später lernen, hoffe ich zumindest. Ich bin allerdings immer noch schockiert, dass sich tatsächlich so viel Unterstützung gefunden hat. Witzig finde ich ja, wie Axel Voss im Schlusswort die Art der Debatte kritisiert hat, wenn auch zurückhaltend. Natürlich ist nie gut, wenn jemand Morddrohungen erhält. Dass er mit seinen unfassbaren Aussagen für solche Reaktion gesorgt hat, sieht aber eben auch nicht im Ansatz. Wenn du die gesamte Internet-Gemeinde mit Missgunst und Arroganz behandelst, dann hagelt es leider solche Reaktionen. Ich befürworte das ganz sicher nicht, aber es zeigt halt erneut, dass er augenscheinlich keine Ahnung hat, wovon er redet ... ansonsten wäre er nicht überrascht gewesen ...


AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 879
26.03.2019 13:24  

Sein Interview in der Zeit ist ein Zeugnis von nichta Wissen und viel dazu sagen. 

https://www.zeit.de/amp/digital/internet/2019-03/axel-voss-artikel-13-uploadfilter-urheberrechtsreform?__twitter_impression=true

Ich weiß nicht, ob ich es hier zitieren darf, aber es fällt sicher unter die Zitierrecht Ausnahmen.

ZEIT ONLINE: Die Proteste gegen die Reform gingen schon vor YouTubes Intervention los. Netzaktivisten stellen sich schon dagegen, seit Günther Oettinger die Reform 2016 angestoßen hat.

Voss: Ich habe das damals ja gar nicht verfolgt, da ich auch noch nicht der Berichterstatter war. Ich hatte mit anderen Dingen zu tun. Aber wenn ich an den Sommer vergangenen Jahres zurückdenke, als im EU-Parlament darüber abgestimmt wurde, da ging es nur noch um Uploadfilter und Zensurmaschinen.

Dann noch

ZEIT ONLINE: Finden Sie, dass Ihre Partei Ihnen in den Rücken gefallen ist?

Voss: Nein. Das Urheberrecht ist komplex, mit verschiedenen Rechten und Ausnahmen versehen. Ich kann schon verstehen, dass sich keiner detailliert damit beschäftigt. Was ich nicht verstehe, ist, warum man sich dann äußert. Man sollte sich schon die Mühe machen, sich mit dem Gesamtkonstrukt auseinanderzusetzen. Dann würde man erkennen: So schlimm ist das alles nicht.

Und zu guter Letzt

ZEIT ONLINE: Würden Sie sagen, dass Sie sich in der gesamten Debatte manchmal unglücklich geäußert haben? Sie haben zum Beispiel kürzlich gesagt, man dürfe ganze Artikel auf Facebook online stellen.

Voss: Ich weiß nicht, ob es "unglückliches Äußern" ist, wenn ich einfach bei den juristischen Fakten bleibe. Zu Ihrem Beispiel: Es gibt vom Urheberrecht eine Ausnahme, die sogenannte Privatkopie. Artikel 11 ändert an der bereits existierenden Ausnahme der Privatkopie nichts. Wie sie verwendet werden darf, ist rechtlich pauschal nicht beantwortbar – dies bedarf in jedem konkreten Fall einer juristischen Analyse. Unter dieser Ausnahme darf ich auch heute schon nicht einfach alles veröffentlichen. Aber meiner Einschätzung nach darf ich auf meiner privaten Webseite oder für 500 Freunde auf Facebook einen ganzen Text online stellen, weil dies ein geschlossener Kreis ist.

ZEIT ONLINE: Wenn ich 500 Freunde auf Facebook habe, ist das ein geschlossener Kreis? Das wäre ja so, als würde ich 500 Kopien von einem Text machen und verteilen.

Voss: Wenn Sie das so werten wollen. Letztlich ist das eine Frage der Rechtsanwendung.

Zumindest sollte man als Jurist, der sich damit auseinandersetzen haben will, eindeutige Aussagen kundtun und nichts, was die Bevölkerung in falsche Sicherheit wiegt und dann hagelt es Abmahnungen. Weil die Rechtsanwendung nicht klar ist. 

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 879
26.03.2019 13:54  

Und immer wenn man denkt, schlimmer wird's nicht mehr... Kommt ein Politiker mit einem Tweet daher. 

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


AntwortenZitat
Tamriko
(@tamriko)
HTC Hero
Beigetreten: vor 9 Monaten 
Beiträge: 879
26.03.2019 15:15  

Und der Tweet sollte auf keinen Fall bei der ganzen Diskussion vergessen werden. 

Fabian Nappenbach: "Was du bist auch ehemaliger Linkshänder. Das erklärt so einiges." 😂


AntwortenZitat
Seite 2 / 3 Vor Weiter
Share: